Druckansicht der Internetadresse:

Rechts- und Wirtschaftswissenschaftliche Fakultät

Juniorprofessur für Social Entrepreneurship – Professorin Dr. Eva Jakob

Seite drucken
Banner SE Inklusion

Social Entrepreneurship Mission: Inklusion

Wie können Menschen mit Behinderung in den Arbeitsmarkt integriert werden?

Dieser Fragestellung gehen die Studierenden in dieser praxisorientierten Veranstaltung gemeinsam mit der Hilfswerft gGmbH und der Unterstützung durch das Zentrum Bayern Familie und Soziales nach. Sie entwerfen nachhaltige und/oder soziale Geschäftsideen zu diesem Thema um so gesellschaftliche Wirkung erzielen können. Sie erhalten dazu in Workshops die nötigen Tools und Anwendungen und werden regelmäßig bis zum abschließenden Pitch im Team durch ein Coaching begleitet.

Ziel ist es, Studierenden die Möglichkeit zu geben, sich mit wichtigen gesellschaftlichen Herausforderungen (z.B. Inklusion, Klimawandel) auseinanderzusetzen und zu lernen, wie sie unternehmerische Methoden für die Entwicklung von Lösungen einsetzen können.  

Gruppenbild der Sieger des Abschlusspitches

Das Projekt bestand aus 4 Phasen:

1. Erkundungsphase - Kick-off und Challenge Matching
Teilnehmende können sich den bis dahin  vorhandenen Herausforderungen (Challenges) aus der Praxiswelt zuordnen oder sich  ein eigenes Themenfeld heraussuchen.

2. Erarbeitungsphase - Workshop zur Ideengenerierung:
In   der Blockveranstaltung generieren die Teilnehmenden Ideen, verbinden sie mit möglichen Geschäftsmodellen und erhalten Input zu den Hintergründen von Social Entrepreneurship z.B. von Expert:innen aus der Praxis. 

3. Testphase - Individuelles Coachig und Zwischenpräsentation
Individuelle  Termine: In  der  Testphase  sollen  die  Teams  erste Prototypen    zu    ihren    Konzepten    entwickeln    und    Feedback    von ihren Praxispartner:innen sowie weiteren möglichen Stakeholdern einholen.
Zwischenpräsentation  mit  Feedback: Hier  erhalten  die  Teams  gebündeltes Feedback von Mitarbeitenden der Hilfswerft sowie des Instituts für Entrepreneurship  und Innovation, außerdem besteht die Möglichkei des Austausches

4. Abschlussphase - Abschlusspitch
Hier werden alle Beteiligten für die Präsentation der Lösungsansätze eingeladen. Die Teams stellen ihre Ergebnisse vor und erhalten von einer Jury Feedback. Zusätzlich erhalten die Teams Abschlusskontakt mit Referent:innen und Challenge-Geber:innen.

Weitere Informationen zur Abschlusspräsentation finden Sie auch hier.


Verantwortlich für die Redaktion: Juniorprofessor Eva Jakob

Instagram LinkedIn UBT-A